Pfarrjugend

Christliche Eltern und Wittichenauer Jugend sammeln auf dem Adventsmarkt Spenden für Opfer häuslicher Gewalt

Die Initiativgruppe „Christliche Eltern“ lädt am 9. Dezember wieder zum traditionellen Kuchenbasar und Glühweinstand ein und bittet um Unterstützung der Spendenaktion. In diesem Jahr kommt der Erlös Frauen mit Kindern zugute, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind. Mit den gesammelten Spenden können die St. Petersburger Malteser den Frauen eine erste Notunterkunft sowie das Nötigste zum Leben finanzieren. Malteserdirektorin Irina Tymkova kümmert sich persönlich um diese kleinen Familien. In ihrem Brief beschreibt sie die traurigen Schicksale und bittet um Hilfe für dieses wichtige Projekt.

Deutsch

"Dankeschön" aus Sankt Petersburg

Die Initiativgruppe „Christliche Eltern“ dankt allen Wittichenauern und Adventsmarktbesuchern, die die diesjährige Spendenaktion für obdachlose Familien in Sankt Petersburg mit Kuchenspenden, Geldspenden sowie tatkräftiger Hilfe unterstützt und damit zu dem großartigen Ergebnis von 5.000 € beigetragen haben. In Sankt Petersburg löste die Nachricht über das Spendenergebnis große Freude aus. Lesen Sie aus dem Dankesbrief von Malteserdirektorin Irina Tymkova.

Deutsch

Christliche Eltern und die Wittichenauer Jugend sammeln auf dem Adventsmarkt Spenden für obdachlose Familien in St. Petersburg

Die Initiativgruppe „Christliche Eltern“ bittet wieder, die Spendenaktion auf dem Wittichenauer Adventsmarkt am 3. Dezember zu unterstützen. Der Erlös aus dem traditionellen Kuchenbasar und Glühweinverkauf ist in diesem Jahr für obdachlos gewordene Migrantenfamilien bestimmt, die in St. Petersburg keine Zukunftsaussichten mehr haben. Mit den gesammelten Spenden können die St. Petersburger Malteser diesen Familien die Rückkehr in ihre Heimat zu Verwandten ermöglichen. In ihrem Brief beschreibt Malteserdirektorin Irina Tymkova die Not und die unglücklichen Schicksale verschiedener Familien, für die die Heimkehr eine Chance auf einen Neuanfang sein kann.

Deutsch

Ein Vogel wollte Hochzeit machen - Pfarrjugend feiert Vogelhochzeit

Es wurde gesungen, getanzt und gelacht und natürlich auch reichlich geschmaust, so wie es sich für eine richtige Hochzeit gehört. Die Pfarrjugend feierte am 24.01.2014 in ihrer Jugendstunde eine traditionelle Vogelhochzeit nach dem alten sorbischen Brauch, der das Ende des Winters verkündet. Dazu gehörten eine reichlich gedeckte Hochzeitstafel, ein köstliches Dessert und auch ein traumhafter Eröffnungstanz von Braut und Bräutigam, dem sich die ganze Vogelschar anschloss.

Deutsch

Seiten